Kalender, Aufgaben und Adressen Datenspeicher

Die App radicale stellt einen Server für Kalender, Aufgaben (ist auch eine Art Kalender) und Adressbücher zur Verfügung. Sie hat kein Benutzer-Interface, braucht also einen Client zur Anzeige.

Freedombox

In Freedumbox dazu zunächst die App Radicale installieren.

Standardmäßig können nur die Besitzer auf ihre Kalender zugreifen. Dies kann durch einen Eingriff in die Konfigurationsdateien geändert werden.

Die Dateien werden angelegt, sobald ein Client sie anfordert. Sie werden also nicht aus der Freedombox heraus verwaltet.

Client GNOME Evolution

Kalender einbinden:

  • Neu > Kalender > Art: CalDAV
  • Adresse: https://IP-Adresse/radicale/Benutzername/Kalender-Name.ics/

Das selbe in Aufgaben und Kontakten.

Android

Falls man auch Aufgaben verwenden will, muss zuerst die App OpenTasks installiert sein.

Anschließend DAVdroid installieren.
In DAVdroid ein Konto anlegen mit der Adresse wie unter Evolution beschrieben. Benutzer und Passwort können die eigenen sein. Das Konto kann über die Einstellungen wieder gelöscht werden: Einstellungen > Konten > DAVdroid, Konto anklicken > Konto entf.
Danach in das Konto gehen und synchronisieren. Der neu angelegte Kalender sollte erscheinen. Bei diesem das Häkchen setzen um ihn zu aktivieren. Über das Zahnrad können die Einstellungen wie die Häufigkeit der Synchronisation eingestellt werden.

Nach einer gewissen Zeit ist der Kalender in der Kalender-App sichtbar. Über synchronisieren kann er manuell mit radicale synchronisiert werden.

Die Aufgaben (OpenTasks) sollten die vorhandenen Aufgabenlisten anzeigen. Eventuell unter den Einstellungen die sichtbaren Listen überprüfen.

Weitere Details finden sich in der Doku von radicale.

Datensicherung

Die Datensicherung kann zum Beispiel über Evolution erfolgen. Über rechts-Klick auf den Kalender kann dieser lokal gespeichert werden.