Puppenhaus

Puppenhaus.jpg

Dieses Puppenhaus aus Holz ist im Maßstab 1:16 entworfen. Zum Spielen und als Deko.

Schwierigkeit: schwer
Sie benötigen: eine kleine Tischlerwerkstatt

Design[Bearbeiten]

Puppenhaus Design.png

Das Puppenhaus ist mit FreeCAD in 3D konstruiert worden. Die Datei kann hier heruntergeladen worden. Zur Kompatibilität mit anderen Programmen gibt es auch eine Object-Datei.

Einige Design-Überlegungen:

  • Maßstab 1:16. Ein weiterer für Puppenmöbel üblicher Maßstab ist 1:12, jedoch wäre mir dann das Haus zu groß geraten. Dennoch wurde eine Geschosshöhe von 200 mm gewählt was bei einer realen Höhe von 2,50 m einem Maßstab von 1:12,5 entspricht. Dies erleichtert das Spielen im unteren Geschoss.
  • Grundfläche: 400 x 800 mm. Dies entspricht der Größe einer Leimholzplatte im Baumarkt
  • Dicke: 18 mm. 12 - 15 mm wären ausreichend gewesen, allerdings fand ich dieses Holz nicht
  • Raumbreitenverteilung: 220 : 360 : 220. Dies ist am Goldenen Schnitt angelehnt
  • Türbreite: 70 mm. Also etwa 85 cm in der realen Welt
  • Dachneigung: 35°. Oft werden 45° verwendet was die Verarbeitung erleichtert. Der geringere Winkel ist aber formschöner und entspricht eher der Realität.
  • Mauerhöhe hinten: 80 mm, entspricht etwa 1 m

Material[Bearbeiten]

Material

Als Holz ist Buche Leimholz ausgewählt. Es lässt sich leicht verarbeiten und ist in verschiedensten Formen verfügbar.

  • 3 Platten 800 x 400 x 18: Bodenplatte, OG-Grundplatte, Dach und EG Innenwände: 3 * 12 €
  • 2 Platten 800 x 300 x 18: Wände, OG Innenwand, Mauern: 2 * 9 €
  • 4 Kanthölzer 950 x 40 x 10: Dachkanten: 4 * 3 €
  • 3 Kanthölzer 950 x 30 x 8: Streben: 3 * 2,40 €
  • 1 Rundholz 1000 x 10: ursprünglich für die Knöpfe wurde dann jedoch zum Abschluss des Dachs verwendet: 1,50 €
  • 40 Dübel 8 mm: 2,40 €
  • Holzöl lebensmittelecht: 11 €
  • Leim

Gesamtkosten: 88,10 €

Verarbeitung[Bearbeiten]

Zunächst werden die Kanten der Platten entschärft. Anschließend werden sie mit feinem Schmirgelpapier bearbeitet.

Die Wände werden mit Dübeln auf den Platten fixiert. Für eine maximale Stabilität werden die Teile auch verleimt.

Das Dach wird verschraubt. Der Dachabschluss wird plan gehobelt und das Rundholz ebenfalls auf einer Seite flach gehobelt bevor es aufgeleimt wird.

Bei der Verarbeitung gefiel mir die offene Konstruktion sehr gut so dass ich die Streben und Dachkanten nicht mehr anbrachte.

Zum Schluss wird das Holz gesäubert. Das Holzöl dringt nur in das saubere Holz ein. Anschließend mit dem Holzöl gesättigt. Dabei darauf achten überschüssiges Öl wie angegeben zu entfernen.

Deko[Bearbeiten]

Im Bild oben wurden Puppen und Möbel der Firma Hape eingesetzt. Die erwachsenen Puppen haben eine Größe von ca. 12 cm, was einem Maßstab von etwa 1:15 entspricht.